Penis vergrößern oder Penis verlängern?

Ein ewiges Streitthema: Kommt es auf die Größe an oder nicht? Letztlich ist es aber auch eine ästhetische Frage. Viele Männer wollen den Wow-Effekt wenn sie die Hose runterlassen. Aber wie geht das mit der Penisvergrößerung oder der Penisverlängerung? Wie kannst Du Deinen Penis wirkungsvoll vergrößern und kann Dir eine Penispumpe dabei wirklich behilflich sein? Gibt es überhaupt einen Unterschied zwischen Penisvergrößerung und Penisverlängerung? Für welche Penispumpe solltest Du Dich entscheiden? Gibt es noch andere Produkte, mit denen Du Deinen Penis vergrößern kannst? Wir hoffen, Dir ein paar Antworten auf Deine Fragen geben zu können.


Der Penis und die Durchschnittsgröße

Zu klein? Zu groß? Was bedeutet das eigentlich? Die durchschnittliche Größe des Penis variiert von Region zu Region. Am geringsten ist die durchschnittliche Penisgröße im asiatischen und indischen Raum. Dort beträgt die Länge eines durchschnittlichen Penis etwa 10 cm. Bei einer durchschnittlichen Länge von etwa 17cm findest Du die größten Penisse im afrikanischen Raum. Die europäischen Männer stehen mit einer durchschnittlichen Größe von 15 cm etwa im Mittelfeld.


Verunsicherung

Das Empfinden über die eigene Penisgröße ist sehr subjektiv und persönlich. Zu klein gibt es im Allgemeinen nicht. Allerdings kannst Du am Durchschnitt ablesen, wo Dein Penis in etwa steht. Männer mit einer Penislänge zwischen 10 und 15 cm dürften eigentlich völlig zufrieden sein. Allerdings steht jeder in einem anderen Verhältnis zu seinem Körper. Wenn Dich die Größe Deines Penis verunsichert, kann Dir eine Penisverlängerung oder eine Penisvergrößerung zu mehr Selbstbewusstsein verhelfen. Dabei können Dir unterschiedliche Produkte behilflich sein. Du kannst beim Sex auch einen hohlen Strap-on oder eine Penishülle tragen. Sie verleihen Dir etwas mehr Volumen, ohne dass Du Deinen Penis direkt vergrößerst.


Was ist der Unterschied zwischen Penisverlängerung und Penisvergrößerung?

Im Grunde genommen meinen beide Begriffe dasselbe: Dem Penis ein paar Zentimeter mehr geben, also ihn verlängern. Du kannst auch den Umfang Deines Penis vergrößern. Allerdings ist das nicht sehr verbreitet und ohne medizinischen Eingriff eher schwierig. Verlängern kannst Du Deinen Penis allerdings auch mit einer Penispumpe – ganz ohne Operation. Wie das geht und was es noch so gibt, erfährst Du hier.


4 Möglichkeiten der Penisverlängerung

Penispumpe.
Penis-Vergrößerer.
Training.
Operation.

Wir widmen uns hier den Penispumpen und den Penis-Vergrößerern. Es gibt durchaus gezielte Übungen zur Penisvergrößerung. Allerdings konnte nie eine effektive Vergrößerung durch Training nachgewiesen werden. Eine Operation kann zu Deinem gewünschten Ergebnis führen, birgt allerdings auch Risiken. Du solltest Dich vorher auf jeden Fall gut informieren lassen. Eine Penispumpe oder einen Penisvergrößerer kannst Du dagegen jederzeit zu Hause benutzen.

1. Was ist ein Penis-Vergrößerer?


Ein Penis-Vergrößerer ist eine Art Manschette, mit der Du Deinen Penisschaft allmählich streckst. Im Gegensatz zu einem chirurgischen Eingriff fällt ein Penis-Vergrößerer eher in die Kategorie Love Toy. Das Strecken ist nicht schmerzhaft. Durch die andauernde Dehnung wird das Gewebe zur Zellteilung angeregt und kann so eine anhaltende Verlängerung auslösen. Verliere aber nicht gleich Deine Geduld – es kann Wochen bis Monate dauern, bis Du Ergebnisse siehst.

Wie funktioniert ein Penisvergrößerer?
Mit einem Penis-Vergrößerer kannst Du Deinen Penis ganz einfach in den eigenen vier Wänden vergrößern. Besonders wichtig ist dabei die Regelmäßigkeit. Idealerweise benutzt Du Deinen Penis-Vergrößerer morgens und abends. Wenn Du regelmäßig am Ball bleibst, wirst Du schon bald die ersten Ergebnisse sehen können. Achte darauf, dass Du Dich genau an die Gebrauchsanweisung hältst. Der Hersteller MaleEdge gewährt Dir sogar eine Geld-zurück-Garantie, solltest Du nicht zu 100% zufrieden sein. In einer Studie von MaleEdge konnten beeindruckende Ergebnisse festgestellt werden. Demnach haben die Testpersonen im Durchschnitt 24% an Länge und 19% an Umfang gewonnen. Der MaleEdge ist somit die Nummer 1 für alle Männer, die sich einen größeren Penis wünschen. Das patentierte Konzept von MaleEdge kombiniert präzise Technik mit wissenschaftlichen Theorien. Er lässt sich übrigens sehr einfach anbringen und wie von selbst verwenden. Der Penis wird einfach in die Manschette gespannt und leicht gestreckt. So soll das Zellwachstum angeregt und Dein Penis verlängert werden. Keine Angst – es tut weder weh, noch ist es gefährlich.


Das bekommst Du mit einem Penis-Vergrößerer:

Tolle Ergebnisse.
Bleibende Resultate.
Natürliche Penisverlängerung.

Hier geht’s zu den Penis-Vergrößerern >

2. Was genau ist eigentlich eine Penispumpe?


Die gängigste Alternative zum Penis-Vergrößerer ist die Penispumpe. Eine Penis Pumpe ist im Prinzip ein Kunststoffgehäuse, das Du über Deinen Penis schiebst. Ebenso wie der Penis-Vergrößerer ist die Penispumpe in der Welt der Love Toys zu Hause. Sie wird verwendet, um die Erektion zu verlängern und zu verstärken und den Penis zu vergrößern. Allerdings ist die Penisverlängerung mit einer Pumpe nicht so effektiv wie mit einem Penis-Vergrößerer. Die Pumpe ist allerdings effizienter, wenn es darum geht, die Härte Deiner Erektion zu stärken.

Wie funktioniert eine Penispumpe?
Das ist eigentlich ganz einfach. Du schiebst die Pumpe über Deinen Penis und erzeugst mit der Pumpe ein Vakuum. Dadurch wird die Durchblutung in Deinem Penis gesteigert und Du bekommst eine härtere Erektion. Verwende etwas Gleitgel. Das macht die Nutzung deutlich einfacher.


Das bekommst Du mit einer Penispumpe:

Tolle Ergebnisse.
Eine stärkere Erektion.
Natürliche Penisverlängerung.

Hier geht’s zu den Penispumpen >

Eventuelle Risiken von Penispumpen und Penis-Vergrößerern

Die Nutzung von Penispumpen und Penis-Vergrößerern birgt einige Risiken. Allerdings steht Dir nichts mehr im Wege, wenn Du Dich an ein paar Regeln hältst. Verwende Deinen Penis-Vergrößerer oder Deine Pumpe nicht länger als 20 (höchstens 30) Minuten am Stück. Wenn Du es übertreibst, kann das zu Schäden an Haut und Blutgefäßen führen. Hör deswegen immer auf Deinen Körper. Wenn Du irgendwelche Schmerzen hast, höre sofort auf, das Gerät zu verwenden. Sollten die Schmerzen nicht weggehen oder bilden sich Blutergüsse, solltest Du gegebenenfalls einen Arzt aufsuchen.