Welche Nachtmode passt zu welchem Anlass?

Nachtmode für Damen bietet eine ganze Reihe verschiedener Looks. Ob Pyjama, Shortama, Slipdress, Nachthemd, Nachtkleid oder Negligé – Du interessierst Dich für die neuesten Trends? Dann bist Du hier genau richtig. Lass Dich von uns inspirieren und finde Dein Outfit für erholsamen Schlaf – oder doch lieber schlaflose Nächte? Das bestimmst Du natürlich mit der Wahl Deiner Nachtwäsche ...

Sexy oder bequem

Der Anlass entscheidet ganz klar über die Wahl Deiner Nachtmode. Willst Du Dich in einem flauschig weichen Pyjama in Deine Decken wickeln oder Deinem Lover nach einem heißen Date in einem sexy Negligé den Kopf verdrehen? Prinzipiell lassen sich sexy und bequem heutzutage gut kombinieren. Trotzdem solltest Du Deine Nachtmode nach dem Anlass auswählen.

Nachtmode – verschiedene Looks für das Bett

Hier findest Du einen Überblick über die verschiedenen Arten der Nachtwäsche.


Nachthemd, Nachtkleid oder Negligé

Beim Stichwort Nachthemd oder Nachtkleid denken viele Frauen als erstes an ein langes, übergroßes T-Shirt, das sie sich zum Schlafen überwerfen können. Ein klassisches Nachthemd mag genauso aussehen. Mittlerweile kannst Du Dein Nachthemd oder Nachtkleid allerdings in vielen verschiedenen Designs und Materialien wählen. Bequem, sexy oder beides.


Entdecke alle Nachthemden

Pyjama

Der gewöhnliche Pyjama für Damen besteht aus zwei Teilen – einem Top, Shirt oder Jäckchen und einer Hose. Mittlerweile gibt es viele verschiedene Arten von Pyjamas. Wenn Du auf der Suche nach einem verführerischen Teil bist, findest Du auch einen Pyjama, der eher an ein heißes Dessous erinnert. Hochwertige Pyjamas aus Materialien wie Satin oder Spitze, mit süßen Hotpants oder Spaghetti-Tops verpassen dem angestaubten Pyjama-Image einen sexy Twist. Wähle selbst – von bequem bis sexy.

Tipp:
Überlege Dir schon vorher, was Du in Deinem Pyjama so vorhast und in welcher Situation Du ihn tragen möchtest. Das macht die Auswahl wesentlich einfacher.


Entdecke alle Pyjamas

Shortama

Wir haben es schon angedeutet – der Pyjama ist längst nicht mehr der Frottee-Liebestöter alter Tage. Mit einem Shortama bekommst Du eine sexy Variante der klassischen Nachtwäsche. Ideal für warme Sommernächte oder heiße Liebesspiele setzt sich der Shortama für gewöhnlich aus einem Top und knappen Shorts zusammen. Auch ein Zweiteiler – allerdings deutlich knapper als sein großer Bruder Pyjama.


Entdecke alle Shortamas

Slipdress

Ursprünglich waren diese heißen Hingucker mal Unterkleider und gar nicht als Nachtwäsche gedacht. Früher trugen Frauen unter ihren dünnen, nicht gefütterten Kleidern ein Unterkleid als Unterwäsche um zu verhindern, dass man durch ihre Kleider durchsehen konnte. Nach und nach wanderte das Unterkleid ins Schlafzimmer und wurde schließlich zum Nachtkleid, dem sogenannten Slipdress. Auch wenn der Slipdress eher in die Kategorie Nachtwäsche fällt, findet man ihn seit 2014 auch immer mal wieder in der Fashionwelt. Ein Slipdress mit einem warmen Pullover aus Grobstrick kombiniert mit warmen Stiefeln war einer der Hingucker des letzten Winters. Die meisten Frauen tragen ihren Slipdress allerdings als edlere Variante der Nachtmode. Sexy und doch bequem, häufig aus sehr hochwertigen Materialien, ist der Slipdress das perfekte Accessoire für jede Nacht.


Entdecke alle Slipdresses

Kimono

Der Kimono kommt aus Japan. Kimono bedeutet wörtlich übersetzt in etwa “Anziehsache” und bezeichnete ursprünglich jede Art von Kleidungsstück. In der westlichen Nachtmode ist der Kimono vom traditionellen japanischen Kleidungsstück inspiriert. Allerdings ist der westliche Kimono etwas praktischer und sicherlich auch etwas knapper. Neben Nachtwäsche gibt es auch Bademäntel, die sich am Kimono orientieren.


Entdecke alle Kimonos

Spannende Kleider

Nicht jede Form von Nachtmode muss auch die ganze Nacht getragen werden. Das süße Negligé schafft es besonders in heißen Nächten nicht zwangsläufig bis ins Bett schaffen. Das sexy Nachthemd wird meist aus transparenter Spitze mit vielen aufregenden Details hergestellt.


Entdecke alle Spannende Kleider

Tops & Shorts

Mix & Match lautet das Stichwort der Stunde! In dieser Kategorie Nachtmode stellst Du Dir Deine Nachtwäsche einfach selbst zusammen. Kombiniere süße Shorts mit stylischen Tops. Ob bequem oder sexy entscheidest alleine Du! In der Kategorie Tops und Shorts kannst Du aus bestehenden Sets wählen oder Deine Tops und Shorts nach Deinen eigenen Vorstellungen zusammenstellen.


Entdecke alle Tops & Shorts

Hausanzug

Ähnlich wie den Kimono, könnte man den Hausanzug sicherlich auch außerhalb der eigenen vier Wände tragen. Allerdings sind die zweiteiligen Sets (lange Hose und Jacke oder Top) eher zum Relaxen auf der Couch gedacht. Bequem und perfekt für einen entspannten Abend.


Entdecke alle Hausanzüge

Tipps für den Kauf Deiner neuen Nachtwäsche

Wenn Du Deine Nachtmode jetzt auffrischen willst, haben wir noch ein paar hilfreiche Tipps für Dich:


Sexy oder bequem

Der Anlass bestimmt letztlich über das Modell und das Material. Was hast Du mit Deiner Nachtwäsche vor? Willst Du Deinen Lover verführen oder willst Du es lieber gemütlich angehen lassen? Diese Frage entscheidet auch über Modell, Material und Preisklasse.

Der Stoff aus dem Deine Träume sind – das Material

Nachtwäsche erhältst Du in vielen verschiedenen Materialien. Hier findest Du eine Übersicht:

1. Baumwolle:
Die meiste Nachtwäsche ist aus Baumwolle. Das hat einen ganz praktischen Grund: Baumwolle ist weich, langlebig und pflegeleicht. Außerdem ist Nachtwäsche aus Baumwolle eher günstig.

2. Samt:
Samt ist weicher und oft auch etwas dicker als Baumwolle. Vor allem in der kalten Winterzeit wird gerne Samt getragen.

3. Fleece:
Ähnlich wie Samt wird Fleece aufgrund seiner wärmenden Eigenschaften gerne während der Wintertage getragen.

4. Satin:
Satin ist weich, glatt und glänzend. Besonders gerne wird Satin für Babydolls, Negligés und andere eher erotische Nachtwäsche verwendet.

5. Spitze:
Spitze ist – genau wie Samt – sehr beliebt für die Herstellung von sinnlicher und verführerischer Nachtmode.

6. Viskose:
Von der Haptik erinnert Viskose stark an Baumwolle. Allerdings knittert es etwas schneller.


Schnitte und Modelle

Wähle je nach Stimmung und Anlass, ob Dein Modell ein Pyjama, Babydoll, Negligé, Nachthemd, Shortama oder ein anderer Style aus unserer Nachtmode sein soll.

Farben

Die passende Farbe ist vielleicht nicht das erste woran Du bei Nachtwäsche so denkst. Allerdings kann die Farbe durchaus ein Signal setzen. Ein rotes Negligé ist sehr verführerisch und kann Dir zu einem richtig netten Abend verhelfen. Mit gedeckteren Farben wie Blau, Schwarz, Grau und Weiß bist Du auf jeden Fall auf der sicheren Seite. Wenn Du Dich einfach nur in Dein Bett kuscheln willst, empfehlen wir Dir Nachtwäsche in eher gedeckten Farben. Willst Du Deinen Lover in einem heißen Outfit überraschen, darf es ruhig etwas aufregender sein.

Welche Nachtmode passt zu Dir?

Wir hoffen, wir konnten Dir einen kleinen Einblick in die Welt der Nachtmode geben. Jetzt liegt die Entscheidung bei Dir. Was sind Deine Material-Favoriten? Hast Du einen bestimmten Schnitt, ein besonderes Modell oder Design im Kopf? Willst Du es sexy oder bequem? Welche Farbe soll Deine Nachtwäsche haben und wie viel soll sie kosten? Wirf doch mal einen Blick in unsere Nachtmode – wir sind uns sicher, dass Du fantastisch darin aussehen wirst!


Entdecke alle Nachtmode